Aktuelles

Der für den 4. März geplante Schulinformationstag findet wegen der Corona-Lage nicht statt.
Bitte wenden Sie sich für individuelle Beratungsgespräche an die Frühförderstelle bzw. an die Pädagogisch-audiologische Beratungsstelle.

 

Lesen macht Spaß – gerade in Zeiten von Corona!

Endlich konnten wir im Dezember unseren schon lange angesetzten Lesewettbewerb nachholen, der eine Woche vor dem Wettbewerbstermin im März durch den Lock-down leider ausfallen musste. Nichts desto trotz meldeten sich im September wieder viele Kinder zum Vorlesen an. Diesmal fand der Wettbewerb nicht in unserer Bücherei statt, da dort die Abstandsregeln nicht eingehalten werden konnten. Wir trafen uns im großen Mehrzweckraum, wo die Kinder – dieses Mal ohne Zuschauer - an einzelnen kleinen Tischen dem Geschehen folgen konnten. Die Kinder wurden, je nach Hörbehinderung und Alter, in verschiedene Lesegruppen eingeteilt. Am Mittwoch versammelten sich fünf Grundschüler, die ein CI tragen und drei Mittelschüler zum Wettbewerb. Aus jeder Gruppe wurden jeweils ein 1. und 2. Sieger von einer Jury ausgewählt. Die Spannung war groß, als alle Schüler ihre selbstgewählten und geübten und auch einige Zeilen eines fremden Textes vorgelesen hatten. Die Jury zog sich zur Beratung zurück und kam nach einigen Minuten zu den gespannt wartenden Kindern zurück. Dann wurden die Sieger verkündet. Bei den Grundschülern kam Nikita Rutz aus der Tagesstättengruppe 8 auf den ersten Platz. Maya Bär aus der Internatsgruppe 3 erreichte den zweiten Platz, dicht gefolgt von Laura Otto, ebenfalls aus Internatsgruppe 3, die den 3. Platz erreichte. Aus der Gruppe der Mittelschüler wurde Aron Biro aus Gruppe 9, wie schon im Vorjahr, Gesamtsieger. Den zweiten Platz erreichte Elma Jukic aus der Gruppe 8. Unter großem Applaus wurden den Siegern Buchgutscheine und ein Geschenk überreicht. Aber auch die übrigen Vorleser durften sich als Belohnung und Ansporn für das kommende Jahr einen Preis aussuchen.
Am folgenden Tag trafen sich sieben schwerhörige Grundschüler zum Wettbewerb. Hier siegte Kevin Mühlbauer mit seinem lebhaft vorgetragenen Text. Zweiter Sieger wurde Mert Yasar, beide Schüler aus der Tagesstättengruppe 8. Sophia Hauf aus Gruppe 10 erreichte den 3. Platz. Auch hier wurden Gutscheine für die Sieger und Geschenke für alle Kinder verteilt. Stolz und freudig verabschiedeten sich nach gelungenem Wettbewerb alle Schüler und trugen ihre Preise nach Hause.
Auch im kommenden Schuljahr ist wieder ein Lesewettbewerb geplant, da der Wettkampf die Kinder zum Lesen motiviert und das tägliche Üben verschiedener Texte zu einem besseren Lesefluss und -verständnis für Wort und Inhalt führt.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Wettbewerb!
Annette Petrul

Back to top