19 Dez 2018;
Weihnachtsgottesdienst
 

Auf den Spuren Robin Hoods

Bogenschießen fördert die Körperspannung und Fokussierung auf ein Ziel.
Diese Botschaft vermittelte Stephan Magerl als er am Institut für Hören und Sprache einen Bogenschießkurs für unsere Internatsschüler anbot. Lange vor den Sommerferien nahmen die Erzieher Kontakt zu ihm auf, um den Internatsschülern am schulfreien Buß- und Bettag ein außergewöhnliches Event bieten zu können.
Schon in der Aufwärm- und Partnerschaftsübung zu Beginn konnte der erfahrene Bogenschießlehrer die Jugendlichen begeistern und ihnen Achtsamkeit und angemessenen Körperkontakt mit dem Partner vermitteln.
Mit professionellen Sportbögen ausgerüstet trainierte er mit ihnen den korrekten Umgang mit Pfeil und Bogen und schulte ihr Bewusstsein für potentielle Gefahren. H. Magerl machte den Jugendlichen stets bewusst, dass der Bogen, trotz des sportlichen Einsatzes, nach wie vor eine Waffe ist. Mit verschiedenen Schießübungen trainierten die Schüler Bewegungskoordination und Konzentration und mancher zeigte beim Bogenschießen großes Talent.
Schade, dass der Nachmittag so schnell verging…

Sabine Spinar, Internatsgruppe 6

 

Back to top