Kleine Narren hatten narrischen Spaß!

Nachdem sich in diesem Schuljahr die Termine Skilager und Unsinniger Donnerstag überschnitten, und die Faschingsbegeisterung bei den verbleibenden älteren Schülern nicht mehr so groß war, beschlossen die Erzieherinnen von Internat und Tagesstätte einmal einen ganz anderen Weg zu gehen. Es wurde gruppenübergreifend nur in den Gruppen gefeiert. Nach gemeinsamer Planung fanden sich jeweils 2 bis 3 Gruppen mit hauptsächlich Grundschülern zusammen. Heiß ersehnt war jedoch wie jedes Jahr das Bonbonwerfen im Lichthof, das für die Kinder den Fasching eröffnet. Mit großem Gejohle hüpften und sprangen die kleinen Narren, um die begehrten Bonbons zu erhaschen. Dann ging‘s in die Gruppen zur eigentlichen Faschingsfeier. Dort ging es gleich hoch her! Bei Schokoladenessen, Polonaise, Tanzspielen und vielen Leckereien zur leiblichen Stärkung, kamen die faschingsbegeisterten Kinder schnell in Partystimmung. Erst die nahende Abfahrtszeit der Taxen beendete die Faschingsgaudi in den einzelnen Gruppen. Mit geröteten Wangen und überglücklich traten die Kinder darauf den Heimweg an. „Helau, ihr keinen Narren, bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: Faschingsparty in Internat und Sondertagesstätte!“

Annette Petrul

Back to top