30 Jul 2018;
Sommerferien
 

Ski- und Wintertage 2017

Nach dem Nicht-Winter 2015 und dem Ultrakurz-Winter 2016 war es heuer bereits Wochen vorher absehbar, dass die Skitage der Klassen 1-3 wieder stattfinden können. Bereits im Oktober liefen die ersten Vorbereitungen an und in den Weihnachtsferien fiel genügend Schnee, so dass schnell klar war, dass in die Detailplanung eingestiegen werden kann.

Die Eckdaten:

  •           4 Tage
  •           fast 100 Schülerinnen und Schüler
  •          19 Lehrerinnen und Lehrer
  •          ein bereits pensionierter (Ski-)Lehrer
  •          2 Busse

Schon am Montag nahmen die Skifahrer ihre Ausrüstung mit in die Schule und am Dienstag bestimmten dann die Schlitten und Bobs der Wintertagler das Bild in den Taxis. Gleich am ersten Tag unternahmen die Wintertagler unter Führung von Frau Miedaner eine Wanderung zum Hirschgehege in Maibrunn. Die restlichen Tage ließen sie dann die Kufen der Schlitten glühen und blieben wie die Skifahrer in Grün. Bis auf eine kleine Beule kam es zu keinerlei größeren Verletzungen.


Auch bei den Skifahrern blieb es in dieser Hinsicht ruhig. Nicht ruhig blieb es jedoch in Bezug auf die Fortschritte, die die Kinder auf den Brettern hinlegten. Am ersten Tag hielten sich Fortgeschrittene und Anfänger zahlenmäßig noch ungefähr die Waage. Aber dank des von Peter Meindl organisierten Zauberteppichs der Skischule Bayerwald mussten die Anfänger ihre Energie nicht beim Aufsteigen verbraten sondern konnten sich aufs Fahren konzentrieren. So wurden es täglich mehr Kinder, die mit dem Schlepplift auf den „Gipfel“ durften.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, hatten wir auch mit dem Wetter großes Glück. So kann es nächstes Jahr gerne wieder sein.

Herzlichen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen und auch an die Schulleitung für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation.

Jakob Spitzauer

Back to top